Ferienhaus auf Insel Tåsinge

Kleine Fachwerkhäuser und idyllische Dörfer prägen die Insel Tåsinge. Für viele ist Tåsinge nur eine Insel, die man bei der Fahrt ins Ferienhaus in Dänemark von Fünen nach Langeland überquert hat. Aber nimmt man sich Zeit, bietet ein Urlaub auf Tåsinge mehr als nur das. Hier finden Sie unter anderem das charmante Schloss Valdemar und über die ganze Insel verteilt sind kleine Dörfer, man fühlt sich fast in die Vergangenheit versetzt.

 

Ferienhäuser auf insel Tåsinge

Lage der Insel Tåsinge

Die hübsche Insel Tåsinge zählt zu der Inselgruppe Dänische Südsee. Tåsinge liegt südlich der Hafenstadt Svendborg im Süden der Insel Fünen. Von Svendborg führt eine Brücke über den Svendborgs, einen Seitenarm des Großen Belts, auf die 70 km² große Ferienhaus Insel mit rund 6200 Einwohnern. Auch im Norden finden Sie eine Brückenverbindung über die kleine Insel Siø weiter zur größeren Ostseeinsel Langeland. Westlich von Tåsinge ragen die kleineren Inseln, Skarø, Hjortø, Drejø, Birkholm, Lille- und Store Eghom, aus der Dänischen Südsee. Im Süden Tåsinges liegen die kleinen Inseln Strynø und Strynø Kalv. Last but not least befindet sich im Südosten das Inselchen Siø und Langeland, die bei weitem größere Insel, und im Nordosten Tåsinges finden Sie die Insel Thurø.

 

 

Orte und Sehenswürdigkeiten der Insel

  • Ortschaften - Die zwei größten Ortschaften auf Tåsinge sind Troense und Vindeby. Erstere befindet sich an der östlichen Küste der Ferieninsel. Besuchen Sie die großartigen Strände in der Umgebung und erkunden die wunderbare Ostseeinsel Tåsinge, die im 18. Jahrhundert gegründet wurde.
  • Schloss Valdemar - Im Süden von Troense stoßen Sie auf eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Ferienhaus Insel, Schloss Valdemar oder Valdemar Slot. Das Schloss ist von Christian IV. im frühen 17. Jahrhundert für seinen Sohn Valdemar Christian errichtet worden. In der Mittelalterzeit lebten viele der Einwohner noch in Fischerdörfern, die nach dem fünfjährigen Bau 1639 bis 1644 zu weiteren Siedlungen ausgebaut wurden.
  • Mühle - Nicht weit von dem schönen Schloss entfernt können Sie auch einen Abstecher zur Ventepose Mølle machen. Die Mühle ist mit die älteste Wassermühle in ganz Dänemark. Die beeindruckende Konstruktion entstammt dem 17. Jahrhundert und steht mittlerweile unter Denkmalschutz.
  • Tåsinge Museum - Besuchen Sie auch das Tåsinge Museum Bregninge Bakker und begeben sich auf imposante Entdeckungsreise. 18.000 m² umfasst das Museum, dessen Gebiet ein hügeliges Gelände mit imposanten Megalithen darstellt. Die Insel birgt etliche Denkmäler aus der Vorzeit, eines der größten ist über 7 Meter hoch und stammt aus der Bronzezeit, die den Zeitraum 2200 bis 800 v. Chr. umfasst. Im Laufe der Zeit wurden auf der dänischen Insel zahlreiche Schalensteine gefunden, wovon das am besten erhaltene Objekt im Garten des Tåsinge Museums zur Beschau ausliegt. Schalen-, Näpfchen- oder Schälchenstein heißen Opfersteine, die von Menschenhand zentimeterlange Vertiefungen durch Ausreiben aufweisen. Die ovalen bis runden, napfförmigen Vertiefungen wurden früher häufig als Schale verwendet. Das Museum präsentiert weiterhin kleine Steine mit einzelnen Schalenvertiefungen, die wahrscheinlich als Amulette verwendet wurden. Auch eine Steinkiste, eine Aufbewahrung für Knochen und Skelette Verstorbener, befindet sich im Museumsgarten. Die Kiste wurde auf einem Hügel beim Ort Lundby der Insel geborgen. Darin befanden sich unter anderem eine Streitaxt, ein Feuersteindolch aus dem alten Bronzezeitalter und eine Tasse aus der Dolchzeit – 2350 bis 1700 v. Chr.

Wunderschöne Natur

Auf Tåsinge finden Sie genügend Möglichkeiten für angenehme Spaziergänge. Atmen Sie die frische Meeresluft tief ein und erfreuen sich an der würzigen Waldluft. Ganze zwölf Wälder stehen Ihnen auf der Insel zur Erholung und Aktivität frei. Die Waldhaine sind von Eichen und Buchen geprägt, die sich sogar bis an den Küstenbereich erstrecken. Im Inselnorden tummelt sich ein lebhaftes Vogelleben, das sich bevorzugt an der Tåsinge Vejle Strandwiese niederlässt.